Mittwoch, 15. Juli 2015

Comic-Collab #46: Mut

Einem Mädchen zu sagen, daß sie toll aussieht und daß man sie mag, erfordert Mut. Ein fremdes Mädchen, einfach so, anzusprechen, erfordert noch größeren Mut. Man kann jedoch versuchen, seine Schüchternheit zu überwinden, indem man an der hübschen Kassiererin übt. Das ist so eine Art Tutorial, da sie nicht von der Stelle weichen darf und freundlich sein muß – meistens jeden Falls.

Fall Ihr jetzt nicht wisst, wer O-Rin oder was Touhou ist, dann könnt Ihr hier diese Wissenslücke schließen.

Hier ist die Liste anderer, mutiger, Comic Kollaborateure:

Montag, 15. Juni 2015

Comic-Collab #45: Unterwegs

Ein älteres Bild, aus der Zeit, als ich noch jeden Tag zur Arbeit, jeden Tag, gependelt bin. 40 Minuten mit der Fähre über den Bodensee und dann noch ca. eine Stunde mit dem Zug. Genug Zeit, um Bücher / Comics zu lesen, Videos auf dem Netbook zu schauen oder einfach zu Zeichnen.


Wenn man "Unterwegs" zeichnet, dann lernt man die unregelmäßigen Bewegungen des Schiffes / Zuges auszugleichen.



Im Sommer war es sogar richtig schön :)

Hier ist die Liste mit Leuten, die auch unterwegs sind:
 

Freitag, 20. März 2015

Okuu & Lily White


Was für ein Tag. Nicht nur, daß heute der Frühlingsanfang ist, nein, es gab noch eine (partielle) Sonnenfinsternis. Deshalb, zu feier des Tages, ein kleines Touhou-Fanart. Im Bild, Okuu – Subterranean Sun und Lily White – Fairy Herald of Spring.

Mittwoch, 4. März 2015

Radkappen


Der Abschluß eines Langzeitprojekts von mir. Ich habe seit ca. 2010, in Hyrule (Stadtkreis Friedrichshafen) und Umgebung, Radkappen (fotografisch) Gesammelt. Findet man 20, so bekommt man ein Extra-Leben. Ich habe 40 gefunden und habe dadurch eine Facebook Künstlerseite bekommen.

Freitag, 20. Februar 2015

BilderREMIX: Papst Innozenz X


Bei der Vorlage zu diesem BilderREMIX handelt es sich ebenfalls um einen BilderREMIX. Es ist eine Studie nach Velázquez Bildnis des Papstes Innozenz X von dem Maler mit dem leckersten Namen, Francis Bacon.

Aquarell 20,3 x 25,4 cm

Montag, 9. Februar 2015

BilderREMIX: Das Türkische Bad


Wenn ich als Künstler ernst genommen werden möchten, dann muß ich viel mehr nackte Frauen malen. Eine wunderbare Vorlage für dieses Unterfangen ist das Gemälde „Das türkische Bad“ von Jean-Auguste-Dominique Ingres.

Aquarell 21 x 29,7 cm – In Privatbesitz

Donnerstag, 8. Januar 2015

JE SUIS CHARLIE


Kopiert aus Wikipedia:

"Das Hofnarrentum war eine ideengeschichtlich klar begründete Institution, die fast immer ein fester Bestandteil des Hofstaates war. Die Hofnarren als „Offizianten“ (in einem festen höfischen Amt) sollten ursprünglich ihren Herrn nicht belustigen, sondern ihn als ernste Figur ständig daran erinnern, dass auch er der Sünde verfallen könne und in religiöser Deutung seinem Herren als Erinnerer an die Vergänglichkeit seines menschliches Dasein dienen. Sie waren also eine soziale Institution zulässiger Kritik. Ihre gesonderte Stellung bzw. die fehlende Bindung an gesellschaftliche Normen ermöglichte dem Narren einen besonders großen Handlungsfreiraum – da alles, was er sagte, aufgrund seiner „Narrheit“ nicht ernst genommen wurde. Darauf begründet sich der heute noch viel verwendete Begriff der „Narrenfreiheit“."



Was darf die Satire? Alles. Warum? Siehe oben. 
Ansonsten Fehlen mir die Worte zu dem Schrecklichen Ereignis :( 


Mein Mitgefühl gilt den Opfern und deren Familien.


Je suis Charlie